Photographer male
 
6
Yesterday is dead and gone... / People  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

Yesterday is dead and gone... - © Sermon Fortapelsson
Peacocks feather
Aline Atropa Belladonna


 
8
Oh death, where is thy sting? / Black and White  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

Oh death, where is thy sting? - © Sermon Fortapelsson
Model Sanctum


 
9
den Tiefen entschreiten / Fine Art  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

den Tiefen entschreiten - © Sermon Fortapelsson
Emily


 
7
La Belladonna / Nude  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

La Belladonna - © Sermon Fortapelsson
Aline Atropa Belladonna


7
f*ck me j*sus! / Nude  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

f*ck me j*sus! - © Sermon Fortapelsson
Aline Atropa Belladonna


4
How do you preach the word if you don't know how to read (III) / Nude  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

How do you preach the word if you don't know how to read (III) - © Sermon Fortapelsson
Dorothy C


 
4
Hydrangea I / Fine Art  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

Hydrangea I - © Sermon Fortapelsson
Model Sanctum


 
4
Le douze et l’une [C.F.W.A] / Fine Art  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

Le douze et l’une [C.F.W.A] - © Sermon Fortapelsson
Emily
Daisytree


 
4
wo dornen sind, sind keine narben / Nude  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

wo dornen sind, sind keine narben - © Sermon Fortapelsson
Emily
daisytree


 
3
Feuer & Wachs. Mit Würde entweichst du mir. / Nude  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

Feuer & Wachs. Mit Würde entweichst du mir. - © Sermon Fortapelsson
Renée Nesca


4
infearnatural / Portrait  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

infearnatural - © Sermon Fortapelsson
Triz Täss


3
Von Sünde und Hingabe / Nude  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

Von Sünde und Hingabe - © Sermon Fortapelsson
Peacocks feather
The Maniac


 
3
Aripiprazole / Portrait  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

Aripiprazole - © Sermon Fortapelsson
Renée Nesca


 
4
Arachna / Creative edit  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

Arachna - © Sermon Fortapelsson
ebonyinthedark


4
a severe bride / Fine Art  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

a severe bride - © Sermon Fortapelsson
Triz Täss


2
pyredance / Nude  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

pyredance - © Sermon Fortapelsson
Dorothy C


Halkeama / Nude  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

Halkeama - © Sermon Fortapelsson
Fräulein Vaalea


1
The Strawberry Marks / Nude  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

The Strawberry Marks - © Sermon Fortapelsson


1
Skål / Wedding  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

Skål - © Sermon Fortapelsson


1
Mel & Marian, Paarportrait mit Assiwippe und Senf / Wedding  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

Mel & Marian, Paarportrait mit Assiwippe und Senf - © Sermon Fortapelsson


allezusammen / Wedding  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

allezusammen - © Sermon Fortapelsson


kurz vor thrashing the dress / Wedding  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

kurz vor thrashing the dress - © Sermon Fortapelsson


durch den wind / Wedding  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

durch den wind - © Sermon Fortapelsson


C+M / Wedding  photography by Photographer Sermon Fortapelsson ★31 | STRKNG

C+M - © Sermon Fortapelsson



2019-07-16 19:37 

Patriotismus & Identität: konzentriertes Heimatgefühl

…und was die, deren große Namen als ganz besonders Identität und Nationalstolz stiftend herhalten müssen, so dazu meinen – sechs kleine, giftige Polemiken, inspiriert von einem spontanen Shooting mit dem wunderbaren Fräulein Vaalea in einem gut- und kleinbürgerlichen Dauercamper-KZ irgendwo an einer mitteldeutschen Talsperre.

Unzensiert hier: https://wp.me/p2EJee-1Rp

6


2018-12-05 14:24 

Hong Kong International Photo Festival

After I have returned from Hongkong and while reviewing all these countless impressions, I somehow feel forced to dedicate a separate blog entry to the HKIPF, the Hong Kong International Photo Festival that currently takes place over there in several locations all over Hongkong. I was lucky to see two exhibitions of it, one in HK Central and another (really big) one in Shek Kip Mei.

Besides the fact that it takes place from October 28th until February 12th 2019, I don’t want to bother you with things that everyone can read on the HKIPF-website, in case you are interested. I just want to recommend this wonderful event. Everyone who is seriously into photography must be getting goosebumps seeing this exhibition. What you can see there just grounds you to what that wonderful medium called ‚photography‘ really is, what it is supposed to transmit and what makes its genuine and special way of showing, documenting and also staging things, views, life and moments.

I can say that my view on what I do here, the way I am used to take pictures and my attitude towards the results of it have been unsettled by just seeing this exhibition, or at least my perspective has been straightened a bit, which feels so inspiring and cleansing. We should just give a fuck on trends and glamour, we are not the ones who paint pictures of something we want to see in an optimized or idealized way. We are the ones who are in a position to catch what is real, to play with what is real, to document what is real. And most important: we don’t need a disguise for what we do.

Besides the photographs and photographic installations (I was merely impressed by a dark room, the visitor enters with a small LED pocket lamp and having a look around, he becomes part of an indiscrete, yet impressingly frozen scenario, feeling like standing in a dark night in a park, surrounded by couples in action and accidently discovering fragments of this scenario by a pretty small LED light cone) you can also take some gloves and look at several books and publications. To me, one of the most impressing printed publications were the PROVOKE books. These are rare documents of refreshingly untrendy photographic work. Set up by a group of Japanese photographers, this magazine wants to show an extraordinary, noncompliant way of taking pictures. Remarkably founded in the 1970’s, unfortunately there have been not more than three issues. From my point of view they are timeless, at least I think that seeing and understanding their content is essential to anyone who considers himself to be a photographer even or just nowadays.

However, everyone who has an opportunity to go there and see it – just do it, it’s worth it and it’s for free!

--> https://hkipf.org.hk/

3


2018-12-04 09:38 
Hongkong Central / Altstadt / Street
Hongkong Central / Altstadt
Hongkong Central / Street
Hongkong Central
Sai Wan Ho, Wohnviertel
Sai Wan Ho, Wohnviertel
Saft-Laden in Sham Shui Po / Street
Saft-Laden in Sham Shui Po
Aufstieg zum 10.000-Buddha-Temple / Street
Aufstieg zum 10.000-Buddha-Temple
Sun Tin Wai an der Lion Rock Road / Street
Sun Tin Wai an der Lion Rock Road
Sun Tin Wai am Fuße des Amah Rock / Street
Sun Tin Wai am Fuße des Amah Rock
Friedhof in Chai Wan / Street
Friedhof in Chai Wan
Blick auf Hongkong Mid-Levels vom Victoria Peak aus / Street
Blick auf Hongkong Mid-Levels vom Victoria Peak aus

Hongkong, du gestresste Bitch – auch ungeschminkt...

Das waren doch durchaus ein paar sehr aufregende Tage in Honkong, dieser riesigen, lauten, hektischen, bunten und vor allem für mein Empfinden sehr vielgesichtigen Stadt. Irgendwie war es in meinem Kopf so, wie wohl bei den meisten Menschen, wenn sie an Hongkong denken: Man erwartet in erster Linie eine eindrucksvolle, LED-flimmernde Skyline aus Stahl, Glas und Beton mit verdammt vielen Hochhäusern, belebt von vielen geschäftigen Menschen in Maßanzügen und teuren Kleidern, die als Menschenmasse die Metro überfüllen. Natürlich weiß und erwartet man auch, dass es sicher arme Menschen gibt und weniger glitzernde Rückseiten. Klar. Die will man der Vollständigkeit halber natürlich auch sehen.

Was ich nun von Hongkong erleben und auch fotografisch festhalten durfte, war allerdings mehr, wirklich sehr viel mehr. So viel mehr, dass die so typische Skyline und das pulsierende Businessgesicht der Stadt sich schon beinahe langweilig und gewöhnlich anfühlten. Da ist das nicht minder pulsierende Leben in den ärmeren Vierteln der Stadt, die auf streitbar einzigartige Weise faszinierenden Canyons zwischen Wohngebäuden, die unzählbar viele, für unsere hiesigen Verhältnisse winzige Wohnungen enthalten und anmuten wie in Architektur gepresste Termitenhügel oder Speicherkarten auf einer Platine, nur dass man sie eben dicht an dicht in die Stadt gerammt hat. Und dazwischen improvisiert sich das Leben.

Da ist nicht nur das obszön teuer und überflüssig luxuriös gestaltete Ritz Carlton mit seinem Blick über die Stadt aus knapp 500m Höhe. Nein, da sind auch die urigen Märkte mit so viel spannendem kulinarischem, das dem Durchnittseuropäer wie mir bisher fremd war. Da sind mit Stacheldraht umzäunte Wohnviertel, deren Tristesse belebt wird durch fröhliche Kinder und trotzdem freundliche Leute. Da sind Bergdörfer, die wie Slums anmuten, es aber doch irgendwie nicht sind und nur durch die Brille unserer deutschen Ordnung so aussehen. Da sind Landschaften voller Orchideenbäume, Wälder und Wanderwege, wunderbare Bergtouren zum Lion Rock oder auf dem Dragon’s Back, schöne Strände, Affen in den Bäumen, buddhistische Tempel, traditionelle Moscheen, alte und auch modernistisch gestylte Kirchen, imposante Friedhöfe und so viele sympathische, freundliche, ganz einfache Leute. In Summe ist all das so viel mehr als eine flimmernde Skyline.

Was mir als Schlagwort im Kopf geblieben ist, ist der Begriff einer fröhlich-geschäftigen und vor allem trotz ihrer zum Teil bitteren und für mich als Europäer manchmal auch befremdlichen Seiten sehr sympathische Ambivalenz. Fotografiert habe ich viel. Models, ganz normale Menschen, am exzessivsten allerdings das Leben auf der Straße. Das Metier der Street-Fotografie ist wieder aufgeflammt in mir. Ich denke, das wird ein fotografisches Nachspiel haben.

Noch ein paar mehr Smartphone-Fotos als die, die hier zu sehen sind, gibt es hier:
https://www.sermonfortapelsson.de/WP/hongkong-du-gestresste-bitch-auch-ungeschminkt-so-schoen/

Danke Hongkong, du bist geil!

5


2018-07-06 17:41 

Das neue Sicht-Fotomagazin ist erschienen

Die Sommerausgabe des Sicht-Fotomagazins (#3) ist erschienen. Ich freue mich, mit einer Serie von 10 bisher unveröffentlichten Bildern dabei zu sein. Erhältlich ist das liebevoll und sehr hochwertig gestaltete Magazin zum Preis von 15 EUR unter sicht-fotomagazin.de oder direkt bei mir.

Achtung! Limitiert auf 120 Stück! Wer mag, bestellt es einfach per Nachricht bei mir vor:
https://www.sermonfortapelsson.de/WP/contact/

2


2018-06-11 16:07 

Sicht-Fotomagazin #3 - Sommer 2018

Das neue Sicht Fotomagazin kommt am 6. Juli. Ich freue mich, mit einer Serie von 10 bisher unveröffentlichten Bildern dabei zu sein.

Wer möchte, kann ein Exemplar zum Preis von 15€ bei mir (einfach eine Nachricht oder Email schreiben) oder unter https://www.sicht-fotomagazin.de vorbestellen. Bei Interesse ist das sicher kein Fehler - das liebevoll und edel gestaltete Heft ist limitiert auf eine Auflage von 120 Stück. Also... Ranhalten.

3


Past Events


Archive 28.07.2018

Die Erotik des Augenblicks  

Wie entstehen tiefgehende, emotionale und erotische Akt- und Portraitfotos?

Saturday, 07-28-2018 11:00h - 17:00h

Jungingen

Baden-Württemberg / Germany / Europe

Um tiefgründige und bewegende Portraits, Aktportraits und Aktfotos entstehen zu lassen, braucht es mehr, als eine große Kamera und ein nacktes Modell. Aber warum fotografieren wir überhaupt Akt und was schafft die Basis zwischen Modell und Fotograf, um das Entstehen fesselnder Bilder zu ermöglichen?

Im Workshop geht es um Motivation und Kommunikation zwischen Aktmodell und Fotograf vor und während des Shootings sowie um die aktive Arbeit mit vorhandenem Licht, Schnitt, Perspektive und Bewegung. Im aktiven Teil des Workshops fotografieren wir – und jeder von Euch hat die Möglichkeit, zusammen mit der bezaubernden Dorothy C bewegende und bewegte Bilder zu schaffen. Feedback ist wichtig – die Ergebnisse sehen wir uns daher auch (selbst)kritisch gemeinsam an.

Natürlich wird für das leibliche Wohl gesorgt sein. Gute, handgemachte Verpflegung sowie Getränke stellen wir allen Teilnehmern bereit.

Infos, Nachfragen und Anmeldung unter untenstehender URL oder per Email an workshop@sermonfortapelsson.de





Veranstaltung eingetragen von Sermon Fortapelsson / 2018-07-06 18:25:11


Link: Saturday, 07-28-2018 11:00h - 17:00h / Die Erotik des Augenblicks| Wie entstehen tiefgehende, emotionale und erotische Akt- und Portraitfotos?


3



Archive 06.07.2018

Releaseparty Sicht-Fotomagazin Sommerausgabe  

Meet & Greet am Elbsegler in Dresden

Freitag, 07-06-2018 18:00h - Samstag, 07-07-2018

Dresden

Sachsen / Germany / Europe

Am 6. Juli erscheint die Sommerausgabe des Sicht-Fotomagazins. Hierzu wird es am Elbsegler (Biergarten/Elbwiesen) in Dresden eine kleine Releaseparty geben.





Veranstaltung eingetragen von Sermon Fortapelsson / 2018-06-11 16:01:43


Link: Freitag, 07-06-2018 18:00h - Samstag, 07-07-2018 / Releaseparty Sicht-Fotomagazin Sommerausgabe| Meet & Greet am Elbsegler in Dresden


5



Photographer based in Germany. Seeking things to tell about being a passenger of the subliminal.